Veranstaltungen - Archiv 2017spacer

Dienstag, 7. Februar 2017, 18.00 Uhr

Der Lüneburger Prozess gegen Wachpersonal der Konzentrationslager Auschwitz und Bergen-Belsen

Vortrag von Dr. John Cramer

Bereits zwei Monate vor dem Nürnberger Prozess fand vor einem britischen Militärgericht in Lüneburg der erste alliierte Prozess gegen Kriegsverbrecher statt. Angeklagt waren Josef Kramer, der letzte Kommandant von Birkenau, und 44 weitere KZ-Wachleute, die im Januar 1945 von Auschwitz nach Bergen-Belsen versetzt worden waren. Eine umfangreiche Berichterstattung im In- und Ausland informierte damals über Systematik und Ausmaß der Verbrechen.

Cramer legte die erste Gesamtdarstellung dieses wegweisenden Nachkriegsprozesses vor und stützt sich dabei auf größtenteils unveröffentlichte Quellen aus zahlreichen Archiven. Er untersucht detailliert die Vorbereitung des Prozesses, die Hauptverhandlung sowie die Vollstreckung der Urteile.

John Cramer studierte Neuere Geschichte und Neuere Englische Literatur an der Universität Tübingen, der University of St. Andrews und dem Trinity College Dublin und ist als Gymnasiallehrer tätig.

Veranstalter: KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Eintritt frei

Freitag, 27. Januar 2017, 20.00 Uhr

Gedenkveranstaltung anlässlich der Befreiung des KZ-Auschwitz

Andacht - Ausstellungseröffnung - Konzert

Ökumenische Andacht mit Pastorin Rinja Müller (Hauptkirche St. Nikolai) und Pfarrer Dr. Jacek Bystron (Polnische Katholische Mission).

Im Anschluss findet die Eröffnung der Ausstellung Erinnerte Gegenwart - Dokumente und Installationen zu Theresienstadt statt. Die Künstlerin Marlies Poss, die eine Einführung in die Ausstellung gibt, wurde 1944 geboren. Großmutter und Mutter waren zu diesem Zeitpunkt als jüdische Frauen untergetaucht, ihre Großtante war von Hamburg aus in das KZ Theresienstadt verschleppt worden. Marlies Poss kombiniert für die Ausstellung Dokumente ihrer Großtante und anderer Holocaust-Überlebender mit eigenen Installationen. Sie schuf zarte Werke aus zerbrechlichen, vergänglichen Materialien, die den kindlichen Eindruck und den Schrecken vor dieser Familiengeschichte spürbar machen.

Andrea Schellin liest Auszüge aus dem Roman "Die Todgeweihten" von Berthie Philipp.

Musikalische Umrahmung: "Lieder aus Theresienstadt" Annika Westlund singt Lieder der jüdischen Komponisten Adolf Strauss, James Simon und Viktor Ullmann, die im KZ Theresienstadt interniert waren.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kirchlichen Gedenkstättenarbeit an der KZ-Gedenkstätte Neuengamme statt.

Eintritt frei

Sonntag, 1. Januar 2017, 16.00 Uhr

NEUJAHRSKONZERT AUF DEM GLOCKENSPIEL

Glocken im Neuen Jahr

Am Carillon: Werner Lamm

Werner Lamm - Kirchenmusiker in Hamburg, Musikstudium in Dortmund, Hamburg und Paris. Leitet die Bramfelder und die Harburger Kantorei. Konzerte in Japan, USA und den meisten europäischen Ländern, Gastdozent an Hochschulen in London und Hamburg. Das Carillonspiel lernte er schon als Jugendlicher in Frankreich, am Mahnmal St. Nikolai spielt er regelmäßig seit 2006.

Eintritt frei - das Glockenspielkonzert ist im Freien zu hören.