Veranstaltungen – Aktuell


Das Mahnmal St. Nikolai bietet ein breit gefächertes Veranstaltungsprogramm

Ob Vortrag, Lesung oder Konzert – unter dem Motto Kultur in der Krypta findet eine Vielzahl an kulturellen Veranstaltungen statt. Mit der Veranstaltungsreihe Erinnern im Mahnmal wird regelmäßig der Opfer und Ereignisse gedacht, die im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg und dem Nazi-Regime stehen. Unter der Rubrik Gäste im Mahnmal finden regelmäßig Gastveranstaltungen in der Krypta statt.

Das Carillon wird donnerstags um 12 Uhr live gespielt. 
Montag, 8. November 2021, 19.00 Uhr

Lesung

„Klassenfoto mit Massenmörder“     

Der Journalist Jürgen Gückel stellt sein Buch über den ehemaligen SS-Offizier und verurteilten Massenmörder Artur Wilke vor. Nach dem Krieg gab der studierte Theologe Artur Wilke sich als sein gefallener Bruder Walter aus und unterrichtete als Lehrer – auch der Autor war sein Schüler.

Im November 1941 brachten zwei Deportationszüge Hamburger*innen jüdischer Herkunft in das Ghetto Minsk. Wenige Wochen später begann Artur Wilkes „Dienst“ in Minsk. Dazu gehörten Einsätze an den Erschießungsgruben in Malyj Trostenez, bei denen auch viele Hamburger*innen ermordet wurden. In Jürgen Gückels Buch geht es aber nicht nur um die NS-Verbrechen, sondern auch um den Umgang mit dem Täter in der Nachkriegszeit. Eindrücklich schildert das Buch die Ermittlungen gegen Artur Wilke, die Begegnungen mit ehemaligen Schüler*innen, Angehörigen und Bekannten und seine lebenslange Weigerung, Verantwortung für seine Taten zu übernehmen.

Moderation: Hanno Billerbeck, Kirchliche Gedenkstättenarbeit

Eine Veranstaltung der Kirchlichen Gedenkstättenarbeit an der KZ-Gedenkstätte Neuen­gamme in Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Neuen­gamme und dem Mahnmal St. Nikolai.

Anmeldung erforderlich über die Webseite der KZ-Gedenkstätte: https://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/veranstaltungskalender/