Besuch planen

Die Gemeinschaft des Nagelkreuzes

Ökumenisches Netzwerk für den Frieden.

Zur Website der Nagelkreuzgemeinschaft

Nagelkreuzgemeinschaft

Unser Förderkreis ist seit 1993 Mitglied der Nagelkreuzgemeinschaft. Zusammen mit weltweit über 160 Mitgliedern setzt sich dieses ökumenische Netzwerk für den Frieden ein. Der Verein hat den Zweck, an Versöhnung auf allen Ebenen mitzuwirken. Im Zentrum steht dabei das Ziel, miteinander im Dialog politische, soziale, rassistische, religiöse und konfessionelle Gegensätze zu überwinden.

Die Nagelkreuzgemeinschaft geht zurück auf die Zerstörung der Kathedrale von Coventry in England durch deutsche Bombenangriffe am 14. und 15. November 1940. Als Symbol des Neuanfangs benutzte die Gemeinde ein provisorisches Kreuz aus mittelalterlichen Zimmermannsnägeln, die dem Verein später seinen Namen gab. In die zerstörte Wand des Altarraums ließ der damalige Domprobst Richard Howard „Vater vergib“ meißeln. Diese Worte wenden sich davon ab, bestimmten Personen, Ländern oder dem Schicksal die Schuld zu geben. Die beiden Worte baten um Vergebung für alle Menschen. Sie bilden den Kern des Versöhnungsgedichts von Coventry, das freitags um 12 Uhr dort in der Ruine und an vielen anderen Orten der Mitgliedsgemeinden gesprochen wird.

Ausstellung und Turm

Veranstaltungen

Bildung

Geschichte

Förderkreis

Aktuelles

Spenden

Shop

Schriftgröße:

Mehr Kontrast

Schließen

Datenschutz

Sie können hier festlegen, welche Dienste auf dieser Webseite verwendet werden dürfen und welche nicht. Weitere Informationen

Bitte beschreiben Sie hier Ihren Unterstützungsbedarf für die Konferenz, wenn benötigt.
Please describe your support needs for the conference here, if needed.