Besuch planen

Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen

Die Stiftung ist Trägerin von Gedenkstätten und Lernorten in Hamburg.

Zur Website der Stiftung

KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Die Stiftung ist Trägerin von Gedenkstätten und Lernorten in Hamburg. Im Zentrum steht die KZ-Gedenkstätte Neuengamme als internationaler Erinnerungsort. Darüber hinaus gehören zu ihr die Gedenkstätten Bullenhuser Damm, Konzentrationslager und Strafanstalten Fuhlsbüttel, Plattenhaus Poppenbüttel und der Geschichtsort Stadthaus sowie das zukünftige Dokumentationszentrum denk.mal Hannoverscher Bahnhof.

Die Stiftung erhält, erweitert und vermittelt das Wissen über die Zeit des Nationalsozialismus. Sie bietet an den Schauplätzen nationalsozialistischer Verbrechen Orte des würdigen Gedenkens und aktiven Erinnerns. Ihr Schwerpunkt liegt in der Dokumentation und Vermittlung von Verfolgung und Widerstand von Frauen und Männern aus Hamburg, Deutschland und Europa sowie von Deportation und Zwangsarbeit in Hamburg und Nord­deutsch­land. Sie informiert über die Folgen der nationalsozialistischen Verbrechen und reflektiert kritisch den ge­sellschaft­lichen Umgang mit dem historischen Geschehen bis in die Gegenwart.

Ausstellung und Turm

Veranstaltungen

Bildung

Geschichte

Förderkreis

Aktuelles

Spenden

Shop

Schriftgröße:

Mehr Kontrast

Schließen

Datenschutz

Sie können hier festlegen, welche Dienste auf dieser Webseite verwendet werden dürfen und welche nicht. Weitere Informationen

Bitte beschreiben Sie hier Ihren Unterstützungsbedarf für die Konferenz, wenn benötigt.
Please describe your support needs for the conference here, if needed.
Max. 5 Personen möglich