Besuch planen

Monika Haeger – inside
stasi

27. September 2023, 19:00 Uhr

Im Mono-Theaterstück „Monika Haeger – inside stasi“ sagt die gleichnamige Hauptfigur, „Wenn man auf der richtigen Seite steht, dann ist alles gerechtfertigt“ - und sieht darin die Legitimation auch für unmoralisches Handeln. Verrat, Betrug, Lüge sichern ihren Erfolg als inoffizielle Mitarbeiterin der Staatssicherheit. Was sie mit Stolz erfüllt im eifrigen Dienst für die aus ihrer Sicht gute Sache, stürzt andere in Unglück.

Das Stück erzählt entlang der Erinnerungen von Monika Haeger (1945-2006) DDR-Geschichte und zeigt DDR-Unrecht. Als Heimkind wurde Haeger auf sozialistischen Kurs gebracht, als treue DDR-Bürgerin und Stasi-Mitarbeiterin spioniert sie die Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley und deren Gruppe aus. Haegers  Arbeit führt zu Verhaftungen, Verhören, Gefängnisaufenthalten und sogar einer Ausbürgerung aus der DDR.

Der Monolog Haegers wird unterbrochen durch Interviews mit Opfern der SED-Diktatur. Sie berichten über von der Stasi initiierte Verleumdungen in Beruf und Privatleben, Wohnungsdurchsuchungen, überfallartige Verhaftungen, Scheinhinrichtungen, brutale Erlebnisse im Frauengefängnis Hoheneck, im Jugendwerkhof Torgau oder in „Speziallagern“. Gehört werden auch Angehörige von Mauertoten und ebenso wird der Volksaufstand von 1953 thematisiert.

Einige kurze Tonsequenzen mit Bezug zur Gegenwart sollen verdeutlichen, dass eigene Überzeugungen, auch wenn sie gute Ziele verfolgen, zur Diffamierung anderer führen können. Der Zweck heiligt eben doch nicht die Mittel – im Gegenteil: Der Kern einer Unmenschlichkeit bleibt, wenn man seine Haltung unerbittlich durchsetzt.

Text und Regie: Nicole Heinrich (https://www.nicoleheinrich.com/)

Schauspiel: Anja Kimmelmann

 

Es besteht anschließend die Möglichkeit zum Gespräch mit der Regisseurin und der Hauptdarstellerin.

 

Eine gemeinsame Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung und des Mahnmals St. Nikolai.

 

Tickets können über den Ticketshop der Landeszentrale für politische Bildung erworben werden.

 

Am 25.09. wird das Theaterstück ebenfalls am Mahnmal aufgeführt.

Weitere Informationen zum Theaterstück finden Sie auch im taz-Artikel "Eine Bereitschaft, zu denunzieren" vom 14.06.2023.

Weitere Veranstaltungen

Ausstellung und Turm

Veranstaltungen

Bildung

Geschichte

Förderkreis

Aktuelles

Spenden

Shop

Schriftgröße:

Mehr Kontrast

Schließen

Datenschutz

Sie können hier festlegen, welche Dienste auf dieser Webseite verwendet werden dürfen und welche nicht. Weitere Informationen

Bitte beschreiben Sie hier Ihren Unterstützungsbedarf für die Konferenz, wenn benötigt.
Please describe your support needs for the conference here, if needed.