Besuch planen

„Objekt 1 – Untersuchungshaftanstalt
und Haftkrankenhaus
Berlin-Hohenschönhausen“

Eine fotografische Arbeit von Ruth Stoltenberg

14. Mai 2020, 19:00 Uhr

Anlässlich des 30. Jahrestages der Deutschen Einheit zeigt die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg im Mahnmal St. Nikolai Fotografien von Ruth Stoltenberg, die sich mit dem ehemaligen Stasigefängnis Berlin-Hohenschönhausen und dem zugehörigen Haftkrankenhaus aus einem sehr persönlichen Blickwinkel auseinandersetzen. Dieser Ort von Repression und Gewalt und intensive Gespräche mit inhaftierten Zeitzeugen haben die Fotografin so tief bewegt, dass sich daraus eine sensible fotografische Arbeit entwickelt hat. Im Mittelpunkt stehen dabei die täglichen Verhöre der ehemaligen Gefangenen, die der Willkür und den Zersetzungsstrategien des SED-Regimes hilflos ausgeliefert waren.

Zur Ausstellungseröffnung diskutiert Dr. Jens Hüttmann (Landeszentrale für politische Bildung Hamburg) u. a. mit der Fotografin Ruth Stoltenberg, Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR und Dr. Helge Heidemeyer, Direktor der Gedenkstätte Hohenschönhausen (beide angefragt).

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.

Foto: Anagoria, wikipedia.org, CC BY 3.0

Weitere Veranstaltungen

Ausstellung und Turm

Veranstaltungen

Bildung

Geschichte

Förderkreis

Aktuelles

Spenden

Shop

Schriftgröße:

Mehr Kontrast

Schließen

Datenschutz

Sie können hier festlegen, welche Dienste auf dieser Webseite verwendet werden dürfen und welche nicht. Weitere Informationen

Bitte beschreiben Sie hier Ihren Unterstützungsbedarf für die Konferenz, wenn benötigt.
Please describe your support needs for the conference here, if needed.
Max. 5 Personen möglich