Besuch planen

Völkermord in Myanmar
und seine Folgen

Veranstaltung im Rahmen der „Tage des Exils“

2. Mai 2023, 19:00–21:00 Uhr

Seit der Unabhängigkeit des Landes in Jahre 1948 wird die muslimische Minderheit der Rohingya in Myanmar vom Militär unter dem Vorwand der Terrorismusbekämpfung verfolgt. Der Staatsterror erreichte einen Höhepunkt durch den Völkermord ab August 2017, als hunderttausende Rohingya durch Sicherheitskräfte mit Gewalt verfolgt, gefoltert, vergewaltigt, getötet und aus dem Land vertrieben wurden. Die meisten Rohingya leben seitdem unter menschenunwürdigen Bedingungen in Flüchtlingslagern im benachbarten Bangladesch. Nach dem Putsch am 1. Februar 2021 hat das Militär nun zusätzlich die demokratische Regierung abgesetzt und terrorisiert mittlerweile alle ethnischen Minderheiten und Oppositionelle, die sich dem Regime nicht unterwerfen. Hunderttausende flohen vor dem Völkermord und verstecken sich im Dschungel oder leben in Lagern im Exil: eine humanitäre Katastrophe, die die Welt kaum zur Kenntnis nimmt.

Mit der Veranstaltung soll die breitere Öffentlichkeit (wieder) auf die schwersten Menschenrechtsverletzungen durch das Militär in Myanmar aufmerksam gemacht werden. Im ersten Teil der Veranstaltung wird Dr. Ambia Perveen, Präsidentin des European Rohingya Council, die aktuelle Menschenrechtslage in Myanmar sowie deren historische und soziale Hintergründe darstellen und erläutern. Im zweiten Teil werden Geflüchtete verschiedener Ethnien aus Myanmar über ihre Unterdrückung und Verfolgung in Myanmar, ihre Flucht sowie ihre derzeitige Situation in Europa berichten. Ein Film und Fotos werden die Schilderungen untermauern. Im dritten Teil der Veranstaltung besteht die Möglichkeit zu Fragen und Diskussionsbeiträgen.

Die Veranstaltung wird in weiten Teilen in englischer Sprache abgehalten. Sie wird per Video aufgezeichnet sowie live gestreamt.

Eine Veranstaltung der Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV) – Regionalgruppe Hamburg in Zusammenarbeit mit: European Rohingya Council (ERC) im Rahmen der Reihe „Tage des Exils“ der Körber-Stiftung statt. https://koerber-stiftung.de/projekte/tage-des-exils/

Live-Streaming sowie nähere und aktuelle Informationen über die Veranstaltung unter:

Internet: www.gfbv.de, www.rg-hamburg.gfbv.de

Instagram: https://www.instagram.com/gfbvhamburg/, https://www.instagram.com/bedrohtevoelker/

Facebook: https://www.facebook.com/bedrohteVoelker.hamburg/, https://www.facebook.com/GesellschaftfbVoelker/

youtube: https://www.youtube.com/@GesellschaftfbVoelker

Weitere Veranstaltungen

Ausstellung und Turm

Veranstaltungen

Bildung

Geschichte

Förderkreis

Aktuelles

Spenden

Shop

Schriftgröße:

Mehr Kontrast

Schließen

Datenschutz

Sie können hier festlegen, welche Dienste auf dieser Webseite verwendet werden dürfen und welche nicht. Weitere Informationen

Bitte beschreiben Sie hier Ihren Unterstützungsbedarf für die Konferenz, wenn benötigt.
Please describe your support needs for the conference here, if needed.